Stevia Zulassung in der EU: Stevia kaufen jetzt legal

Im Dezember 2011 war es endlich soweit: Die EU-Kommission stimmte einer europaweiten Stevia Zulassung zu. Der Süßstoff aus der südamerikanischen Stevia-Pflanze ist somit seitdem frei in Lebensmittelmärkten erhältlich. Vor der Zulassung erhielt man Stevia-Produkte lediglich über Online-Shops. Dort konnte man unter anderem Stevia Tabs und Stevia Pulver kaufen.

Die Verwendung von Stevia in anderen Teilen der Welt

Während die EU lange mit der Stevia Zulassung zögerte, wurde der natürliche Süßstoff in anderen Teilen der Welt wie Lateinamerika oder Japan schon längst in Lebensmitteln verarbeitet. Vor allem in Paraguay und Brasilien, der Heimat der Stevia-Pflanze, verwenden die Einheimischen Stevia Blätter oder das aus ihnen gemahlene Pulver schon seit Jahrhunderten zum Süßen des traditionellen Mate-Tees oder als Heilmittel bei verschiedenen Erkrankungen und Beschwerden.
Auch Japan erkannte früh das Potenzial des alternativen Süßungsmittels. Schon der Ende 1970er Jahre wurde Stevia auch ohne offizielle Zulassung verwendet. Da die japanische Küche traditionell großen Wert auf eine gesunde Ernährung legt, verwendet man dort große Mengen des Zuckerersatzes. Heutzutage verbraucht Japan rund 2000 Tonnen Stevia zur Herstellung von Lebensmitteln oder Kosmetikartikeln.

Stevia Zulassung- die EU macht’s möglich

Die Zulassung von Stevia in der EU ließ lange auf sich warten. Bereits im Jahr 2010 stufte die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) Stevia als gesundheitlich unbedenklich ein, mit der Empfehlung täglich nicht mehr als vier Milligramm Steviolglycoside pro Kilogramm Körpergewicht aufzunehmen.
Erst im Juli 2011 nahmen die EU-Mitgliedsstaaten den Vorschlag der Kommission an, den Zuckerersatz Stevia europaweit auf dem Markt zu etablieren. Nachdem alle EU-Mitgliedsstaaten eingewilligt hatten, dauerte es trotzdem noch Monate bevor die Verarbeitung des Süßstoffs in Lebensmitteln offiziell in Brüssel genehmigt wurde.

Neue Möglichkeiten für die Lebensmittelindustrie

Die Stevia Zulassung bezog sich insgesamt auf 31 Kategorien von Lebensmitteln. In der Lebensmittelindustrie wird das kalorienfreie Stevia heutzutage beispielsweise für die Herstellung von kalorienreduzierten Getränken genutzt. Außerdem wird der im Verhältnis zu Zucker bis zu 250-mal süßere Stoff für die Produktion von Joghurt, Müsli, Schokolade und Süßigkeiten verwendet. Auch Großkonzerne wie Coca-Cola haben bereits Softdrinks mit dem Zuckerersatz auf den Markt gebracht.
Um sicherzustellen, dass das natürliche Süßungsmittel nur in unbedenklichen Mengen in Lebensmitteln verarbeitet wird, wurden für jede Produktkategorie Höchstmengen festgesetzt. Dadurch soll verhindert werden, dass die von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit definierte „annehmbare tägliche Aufnahme“ (ADI-Wert) überschritten wird.

Foto: wikipedia.de © NmiPortal

Weitere interessante Informationen & Artikel

Stevia Pflanze

Stevia Geschichte

Das südamerikanische Honigkraut wurde Anfang des 20. Jhd. entdeckt und erobert seitdem die ganze Welt.

Stevia verdrängt Koka Anbau in Bolivien

Die Produktion von Stevia verdrängt stetig den Koka Anbau in Bolivien.

Stevia Pflanze

Aus den Blättern der Stevia Pflanze werden die süßen Komponenten, die Steviolglycoside, extrahiert.

Stevia Bücher

Lesen Sie alles Wissenswerte rund um den natürlichen Zuckerersatz Stevia, seine Herkunft, Verwendung und Wirkung.

Ein Kommentar zu “Stevia Zulassung in der EU: Stevia kaufen jetzt legal

  1. Matthias am :

    Hallo!
    Das wurde ja auch schon Zeit das Stevia endlich zugelassen wurde…da wäre es besser die Zigaretten zu verbieten, den die sind ja weit gefährlicher!

    Ich setze ja Stevia auch sehr gerne ein und das vor allem zum Kochen. Es verfälscht den Geschmack der Speisen nicht…so wie etwa Süßstoff…daher ideal für eine natürliche Küche und natürliche Speisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.